Eine Zugfahrt mit Kleinkind

Wir sind wieder zurück aus Berlin. Es war toll die beste Freundin und ihre kleine Tochter endlich wieder zu sehen. So so schade, dass wir das nur soselten schaffen. Aber trotzdem hält unsere Freundschaft schon seit 15 Jahren!

IMG_3629

Das Herbstmädchen und ich sind mit dem Zug nach Berlin gefahren, das war eine richtig gute Entscheidung. Wahnsinnig aufgeregt waren wir vorher. Ich habe wochenlang überlegt was ich zur Beschäftigung mitnehmen könnte.

Zwei liebe Freundinnen haben uns Bücher geliehen, spannende, neue Bücher für das Herbstmädchen. Ich habe Schleich-Tiere, Stapelbecher, Memory und Wachsmalblöcke zum malen eingepackt. Dazu natürlich eine Puppe. Im ICE haben wir vom Zugpersonal auch noch tolle Spielsachen für die Fahrt bekommen. Ich habe vor der Fahrt eine Reservierung für das Kleinkinderabteil gebucht, zum Glück. Denn das war richtig toll.

Neben Spielsachen ganz wichtig, ESSEN. In rauhen Mengen. Frisches Obst, Kekse, Trockenobst, Vollkornbrot und Gurkensticks. Damit kamen wir prima zurecht. Wir konnten so gemütlich vor uns hinknabbern und waren beschäftigt.

IMG_3639

Auf der Heimfahrt mussten wir nicht einmal umsteigen und hatten ein komplett leeres Kleinkindabteil für uns – perfekt! Allerdings mit der Zeit auch etwas langweilig. Nach dem Mittagsschläfchen (das Dank Tragehilfe auch im Zug prima geklappt hat) sind wir also in das Bordrestaurant. Dort hat das Herbstmädchen gleich alle Herzen erobert und die letzte Stunde Fahrt verging wie im Flug.

IMG_3647

So kann man sich 6,5 Stunden die Zeit ganz gut vertreiben.

Eine Zugfahrt mit Kleinkind – empfehlenswert.

IMG_3628

Advertisements

5 Kommentare zu “Eine Zugfahrt mit Kleinkind

  1. Kann ich bestätigen! Wir sind zwar bisher nur 3,5 Stunden gefahren und waren nicht halb so gut vorbereitet wie Ihr, aber es war echt klasse. Allerdings hatte bei uns einmal die Reservierung fürs Familienabteil nicht geklappt. Boah, das war ätzend! Ein brechend voller Zug und wir mussten uns immer irgendwo zu zweit auf einen normalen Sitzplatz quetschen, 3 mal umziehen… und das noch mit Kinderwagen dabei…
    Aber wenn es so glatt läuft wie bei Euch- absolut toll!
    Was sind das für tolle Edelstahl-Schälchen?

    Gefällt mir

  2. Hallo, danke für den Zugbericht! Das hat mich doch glatt auf die Idee gebracht auch mal meine Eltern mit dem Zug zu besuchen (ca. 6h Fahrt). Gibt es denn in den Kleinkindabteilen auch Platz für einen Buggy?
    Noch eine weitere Frage: was für eine Trage verwendest du? (das hast du bestimmt schon irgendwo anders mal geschrieben, aber ich bin erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen ;-) ).
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Ich fahre tatsächlich auch sehr gerne Zug mit meinen 2 Kindern. Ich habe auch sehr gute Erfahrung mit Fernbus gemacht. Vorteil: du hast gleich Autokindersitze dabei und gleichzeitig verstaut. Nachteil: eingeschränkter Bewegungsraum. Diesen haben wir einfach mit viiiiiele Essen ausgeglichen. Meine Busfahrt ging über 8 Stunden von Zürich nach Bayreuth.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s