Herbstschätze 

Vom Herbst hab ich bisher leider sehr wenig mitbekommen. Teilweise war das Wetter aber so herrlich, an einigen Tagen habe ich mich also doch rausgekämpft. Birnen, Äpfel, Trauben, Nüsse haben wir geernet. Und Blätter gesammelt, zum basteln oder in die Luft werfen. Und ein paar wundervolle Fotos gemacht.             

    

Advertisements

Herbstmädchenkunst 

Ich habe euch ja schon ein paar mal erzählt wie gerne das Herbstmädchen malt. Ein Dauerbrenner! Malen, basteln, kreativ sein. Sowohl bei uns zu Hause als auch im Kinderhaus liebt sie es. 

Neu entdeckt haben wir nun das malen mit Wasserfarben, Fingerfarben oder Fensterfarben. 

  Oft bin ich sehr erstaunt was sie mit ihren zwei Jahren alles aufs Papier bringt. Kürzlich „Opa mit Gummistiefeln“   

Oder das „Haus von nikenaus“

 Sie kann wirklich ewig allein malen, ganz konzentriert und mit einer Denkerschnute!   

Zurück. 

Eine lange Pause wurde das jetzt hier auf dem Blog. Ich hoffe ihr seid noch alle da ;) 

Die letzten Wochen waren sehr sehr hart, meine Kräfte sind irgendwo bei Null und nach knapp zwei Monaten kommen meine Lebensgeister und meine Freude erst laaaaaangsam zurück. 

️Das Herbstmädchen war sehr tapfer und hat sich viel alleine beschäftigt und mich meist auf der Couch vor mich hinleiden lassen. Und ein Glück gibt es das Kinderhaus, die Omas, die Tanten und vor allem den Liebsten! 

 

Zwischendurch ein Krankenhausaufenthalt, diverse Arztbesuche… Hier blieb alles liegen was ich im Normalfall im Vorbeigehen mache, ein Chaos… Der Gemüsegarten ist total vernachlässigt, die Wäscheberge sind gefühlt meterhoch. Ich fühle mich gerade nicht sehr wohl in unserer Holzhütte. Aber jetzt pack ich es langsam wieder an. Ich habe wieder Pläne und freue mich am Alltagsgeschehen teilzuhaben.   

Ach, was denn überhaupt los ist möchtet ihr wissen? 

Wir erwarten unser zweites Wunder. Von Herzen gewünscht und jetzt schon über alles geliebt! Ein Frühlingsbaby 💕  neben den großen Ängsten die man als Sternchenmama jede Sekunde um dieses ungeborene kleine Menschlein in seinem Bauch hat, quält mich auch dieses Mal wieder eine besonders schwere Form der Schwangerschaftsübelkeit. Jetzt, langsam wird es endlich leichter und ich hoffe bald kann ich unser kleines Wunder so richtig genießen…