Konsumauszeit/Konsumverzicht

Eigentlich gehört Konsumverzicht zu unserem Leben dazu. Eigentlich. Denn die letzten Wochen/Monate schien das ein bisschen in Vergessenheit geraten zu sein. Durch meinen gesundheitlichen Zustand haben wir viel mehr gekauft als eigentlich benötigt und die ein oder andere Ökosünde begangen. Vor zwei Wochen habe ich doch glatt drei nagelneue Bücher im Buchhandel gekauft. Romane. Sowas gab es noch nie. Und braucht es eigentlich auch nicht. Da kommt mir die Aktion von Apfelmädchen und der Anstupser von Ramona gerade recht. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Regeln sind eigentlich einfach und selbsterklärend:

  • 30 Tage lang nichts Neues kaufen
  • ausgenommen sind: Lebensmittel, Drogerie-/Haushaltsartikel (nur wenn vorheriges Produkt aufgebraucht ist), Ausflüge und Aktivitäten
  • Wenn etwas Wichtiges kaputt geht: erst reparieren, ansonsten ersetzen (wenn möglich gebraucht)
  • Leihen und Tauschen sind nicht nur erlaubt, sondern sogar ausdrücklich erwünscht!

Ich mache jedoch noch eine Ausnahme für Weihnachtsgeschenke die ich schon jetzt besorgen möchte. Obwohl ich es schon so wie im letzten Jahr halten möchte. Nachhaltige Weihnachten mit selbstgemachten Geschenken und selbstgebasteltem Dekozeug. Das hat gut geklappt und kam gut an. Einiges habe ich auch schon besorgt, wie die Bienenwachskerzen für den Adventskranz oder das Geschenk für das Herbstmädchen.

In den letzten Wochen haben wir wirklich viel viel viel eingekauft, zu viel. Wenn ich jetzt darüber nachdenke. Einmal komplett neu eingekleidet, obwohl das normalerweise nicht meine Art ist. Eine Tragejacke die ich auch diesen Winter mit Schwangerschaftseinsatz tragen kann, warme Waldviertlerstiefel, eine Umstandshose, Bücher und Bastelkram, Geschenke, Tees. Wir sollten also so gut ausgestattet sein, dass wir die nächsten Jahre im Winter keine neue Garderobe brauche.

Ich habe allerdings auch eine imaginäre Wunschliste, mal sehen was ich davon gebraucht, geliehen und getauscht bekomme. Den I*kea-Besuch den ich für November angedacht hatte, wird jedenfalls erstmal ersatzlos gestrichen.

Ich freue mich auf die neue/alte Herausforderung und bin gespannt wie der November wird.

Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere ebenfalls Lust auf diese Aktion hat und wir so zusammen weniger konsumieren.

IMG_4544

Advertisements

21 Kommentare zu “Konsumauszeit/Konsumverzicht

  1. Finde auch immer wieder gut seinen Konsum zu überdenken. Aber mehr in die Richtung wo und was ich kaufe…denn kaufen möchte ich weiterhin und auch nicht nur gebraucht, denn sonst würden viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren…auch ich habe mal eine zeitlang im Einzelhandel gearbeitet und war froh um jeden Kunden den unser kleines Geschäft hatte. Wenn nun keiner mehr in Eurem Biosupermarkt einkaufen ginge oder nur das Allernötigste konsumieren würde sähe es für Euch Mitarbeiter auch vielleicht schlecht aus…Grüße vom Rhein, Kristina

    Gefällt mir

    • Ich kann das Kommentar von Kristina nur unterstreichen. Auch ich arbeite im Einzelhandel und bin um unsere Kunden froh. Gäbe es nur Menschen, die überwiegend gebraucht kaufen, hätte ich keinen Arbeitsplatz. Ich bin jedoch darauf angewiesen, da ich mein Kind alleine groß ziehe. Ich kann auch nicht auf Unterhalt zurück greifen.Aus Gründen die das WWW nichts angehen.
      Auch auf Oma und Opa müssen wir verzichten, da beide bereits verstorben sind.
      Ich verabschiede mich, hier lese ich nicht mehr mit.

      Gefällt mir

      • Gerade wenn du vielleicht sparen musst, ist tauschen, teilen oder leihen doch eine super Idee. Es gibt auch ohne Freunde und Verwandte genügend Möglichkeiten dazu. Dank Internet und gut gestalteter Börsen. Schade, dass ich dir anscheinend persönlich auf den Schlips getreten bin. Sicher sollen Einzelhandelsgeschäfte unterstützt werden, gerade kleine, Inhabergeführte. Aber eine große Firma wie I*kea wird meinen Nicht-Einkauf wohl gut verschmerzen. Wie Kristina schon sagt, es kommt nicht nur darauf an, weniger zu kaufen, sondern auch zu hinterfragen und gezielt einzukaufen. Nicht bei A*mazon sondern beim kleinen Buchhändler in der Altstadt. Auch das machen wir, wie du in alten Beiträgen auf meinem Blog nachlesen kannst.

        Gefällt mir

  2. Hallo,
    ich bin dabei! Ich hatte die letzten Tage ähnliche Gedanken und da kommt diese „Challenge“ nun genau richtig – allerdings werde ich auch Weihnachtsgeschenke ausklammern.
    Lieben Gruß,
    Kathrin

    Gefällt mir

  3. Ich würde eine Tausch-Liste auch super finden. ☺
    Vielleicht kannst du auch noch einen Beitrag schreiben wie du es mit Kleidung und Schuhen usw handhabst.
    Lg

    Gefällt mir

  4. Es geht ja auch darum, sich wieder aufs Wesentliche zu konzentrieren. Ich stelle fest, dass vieles sich nur noch um neue Kleider, Schminke und Schuhe dreht. Obwohl wohl ja bei den meisten alles in genüge vorhanden ist, wird noch mehr gekauft. Was mich am meisten ärgert, billig einkaufen und wenn’s nicht gefällt wegwerfen. Anstatt sich gut zu überlegen was wirklich gebraucht wird und auf die Qualität zu schauen.
    Und übrigens, ich finde deinen Blog toll, ich habe dich während des Päuschens vermisst und wünsche dir alles, alles Gute.

    Gefällt mir

  5. Bücher kaufe ich fast nie, ich bin in der örtlichen Bücherei angemeldet und im Jahresbeitrag von 14 Euro ist die Onleihe inkl. Ich kann also Bücher bequem von zu Hause ausleihen und die dann auf dem Tablet oder Handy lesen. Der Pool an Büchern (auch ganz aktuellen) und Zeitungen und Zeitschriften ist riesig. Es können zudem mit meinem Account noch weitere Personen die Onleihe nutzen, so liest auch meine Mutter sehr viel, ohne extra zahlen zu müssen.
    Ich finde das eine tolle Alternative zum Bücher kaufen, die man eh nur einmal liest.

    Gefällt mir

  6. Durch deinen Kommentar auf der Konsumauszeit-Seite habe ich gerade deinen tollen Blog entdeckt. Wir freuen uns, dich dabei zu haben und sind gespannt, welche Erkenntnisse die nächsten vier Wochen dir bringen. Und ein Extra-Danke für den Adventslink mit der alternativen Adventskalenderidee (Sterne), die ich gleich in der Kindertagesstätte vorschlagen werde ;-)

    Liebe Grüße, Svenja (Apfelmädchen)

    P.S.: Die Tauschseitenidee leihe ich mir für unseren Blog aus, denn dort gibts bisher nur einen Flohmarkt, Tauschen ist aber viel schöner :-)

    Gefällt mir

  7. Ein allzu schlechtes gewissen solltest du nicht haben, weil du mal ‚unnötiges‘ eingekauft hast. Entweder du tauscht es, oder du brauchst es auf, bis es kaputt ist. Ich denke es ist ok, wenn man auch mit bedacht qualitativ gute sachen kauft und diese auch verwendet oder reparieren lässt, wenn die kaputt sind und nicht gleich wegwirft. Billig kaufen und dann wegwerfen. Das taugt mir nicht so. Und nachdenken, ob ich es wirklich brauche. Oder beachten wo und aus was sie hergestellt wurden. Sich halt ein paar gedanken drüber machen….. Ich denke, das bringt schon mal sehr viel. Und sich mal was gönnen ist ja auch ok und gut für die seele. Niemand ist fehlerfrei und man sollte entspannt an die sache rangehen. Zu streng mit sich umgehen nimmt einen schnell die freude an der sache.

    Gefällt mir

  8. Pingback: Konsumauszeit im November | liebevoller leben

  9. Liebe Sabrina, auch bei uns kündigt sich wieder Nachwuchs an. Schon lang bin ich auf der Suche nach eine schönen Tragejacke. Hättest du eine Empfehlung? Vielen Dank.
    Mandy

    Gefällt mir

  10. Liebe Sabrina,

    ich finde eure Lebensweise total super und nehme mir oft ein Beispiel daran.
    Mich würde es auch sehr interessieren, welche Tragejacke du gefunden hast?
    Lieben Dank.
    Eva

    Gefällt mir

  11. Liebe Sabrina,

    Ich finde die Idee des Kosumverzichtes super!
    Wir konsumieren zu viel, zu unüberlegt und zu billig.
    Gebraucht kaufen oder tauschen ist meiner Meinung nach viel umweltverträglicher und besser als ständig zu konsumieren. Das Argument mit den Arbeitsplätzen halte ich nicht für richtig.
    Mach weiter so, du bist eine tolle Inspiration! :)

    Liebe Grüße, Martina

    Gefällt mir

  12. Pingback: Tauschgeschäfte | Holzhütteneinblicke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s