25. Schwangerschaftswoche

Laut Buch beginnt nun der 7. Schwangerschaftsmonat. Das hört sich doch irre an. Und irre sind auch die Ausmaße die mein Bauch schon angenommen hat. 106 cm Bauchumfang. Schon jetzt? Ich frage mich wohin der Bauch noch wachsen will.

Das Maikäferchen meldet sich nun schon ganz regelmäßig und ich genieße es wirklich sehr. Allerdings scheint er Spaß daran zu haben, ganz unvermittelt auf die Blase zu hüpfen, was manchmal ziemlich unangenehm ist. Und völlig ungewohnt.

Es ist gerade sehr schön schwanger zu sein. Mir gehts gut, bis auf einen harten Bauch den ich manchmal habe, fühle ich mich ziemlich fit und voller Elan. Hätte nichts dagegen wenn das bis Mai so bleibt. Ich bin absolut im Nestbau angekommen, plane, stelle um, räume aus, nähe, mache Listen und Besorgungen.

Gerade überlege ich ernsthaft ob wir nicht doch eine Hausgeburt anstreben sollen. Das Geburtshaus ist zwar gleich in der Nähe, aber irgendwie wäre es schon sehr schön, dieses kleine Wunder bei uns in der Holzhütte begrüßen zu dürfen. Mal sehen wohin sich da unsere Gedanken noch entwickeln. Schließlich habe ich das nicht alleine zu entscheiden. Bisher hatten wir aufgrund unserer Vorgeschichte schon etliche Ultraschalluntersuchungen, ich hoffe diese bis zum Schluss ein bisschen reduzieren zu können und auch nicht jedes Mal ein CTG zu bekommen. Da werde ich mich das nächste Mal noch länger mit dem Frauenarzt und meiner Hebamme beraten.

Ein Name steht übrigens noch nicht fest. Aber endlich haben wir zumindest eine kleine Auswahl getroffen, ich habe mich total in einen Namen verliebt, der Liebste muss noch ein bisschen überzeugt werden. Aber auch sein Vorschlag ist sehr schön. Hach, wie ich mich freue auf dieses kleine Maikäferchen. Auf den Frühling und darauf ihm diese schöne Welt zeigen zu dürfen.

IMG_6851IMG_6494  

Advertisements

8 Kommentare zu “25. Schwangerschaftswoche

  1. Schon seit Langem bin ich begeisterte Leserin deines Blogs. Es ist so spannend, was du immer wieder von eurem Leben aus der Holzhütte berichtest! Vor allem jetzt, wo wir auch planen ein Holzhaus zu bauen und auch unser zweites Kind erwarten (Anfang Juni soll unser Baby schlüpfen).
    Zu deinem letzten Blogeintrag: Ich kann dich nur bestärken in deinem Wunsch mit der Hausgeburt. Kürzlich durfte ich selbst Gast bei einer solch intimen und wunderbaren Geburt sein und kann mir nicht schöneres für eine Familie vorstellen ihr Baby in vertrauter und geschützer Atmosphäre zu empfangen.
    Ich kenne deine Vorgeschichte nicht im Ganzen, aber jede Schwangerschaft ist neu, einzigartig und individuell und bedarf keiner extra Untersuchungen, sei es durch Ultraschall oder CTG. Leider suggerieren die Frauenärzte den Frauen etwas anderes. Nämlich das alles überwacht und geprüft werden muss.
    Auch da kann ich dich nur in deinem Gefühl bestärken, auf CTG und US so oft wie möglich zu verzichten und lieber dein Vertrauen in dich, deinen Körper und euer Baby wachsen zu lassen!
    Als ich das Ultraschallbild von eurem Baby gesehen habe, musste ich sofort denken, dass es aussieht, als würde es sich die Hände vor die Augen halten und sich versuchen wegzudrehen. Das hat mich sehr berührt!

    Gefällt 1 Person

  2. Ach wie schön :-) Ich lese sooo gerne bei dir! Auch weil unsere Kinder ähnlich alt sind :-) Mein Bauch ist genauso groß, allerdings bin ich schon in der 40. Woche… ;-)
    Alles Gute für dich!

    Gefällt mir

  3. Ein wunderschöner Beitrag! Unsere Hausgeburt war das schönste Erlebnis unseres Lebens und wir würden es immer wieder so machen wenn es möglich wäre. Es war traumhaft die Welt einfach ausschließen zu können, keine Rückfahrt nach Hause, kein Gepäck, einfach nur ankommen, das war wunderschön…hach jetzt werd ich ganz rührselig :-)

    Gefällt mir

  4. Liebe Sabrina,
    ich lese deinen Blog schon sehr lange, jedoch bisher immer als stille Leserin.
    Jetzt, wo ihr euch zur Geburt eures Maikäfers langsam Gedanken macht, möchte ich dir doch schreiben.
    Ich habe drei Mädchen (11, 8 und 4 Jahre), die Große wie auch die Mittlere habe ich im Krankenhaus entbunden. Sie kamen spontan und ohne PDA, jedoch musste meine Große nach dem 5. Tag verlegt werden (Flüssigkeitsmangel, wahrscheinlich wegen unzureichender Stillberatung im Krkh), meine mittlere Tochter musste am Tag der Geburt verlegt werden…
    (sie hatte eine Neugeboreneninfektion, mit Sicherheit ein Krankenhauskeim…)
    Bei meiner jüngsten Tochter wollte ich diese Erfahrungen nicht wieder machen und entschloss mich zu einer Hausgeburt, obwohl ich als „Risikoschwangere“ galt: Schwangerschaftsdiabetes, B-Streptokokken, Plazenta weit unten…
    Es war die allerschönste Geburt und ohne jeglicher Komplikation!
    Trau dich, zu Hause zu entbinden!
    Es ist das größte Geschenk für dich und deinen Liebsten!
    Alles Liebe für euch,
    Natalie

    Gefällt mir

  5. Bei meiner 7. Entbindung habe ich es geschafft, meinen Göttergatten von einer Hausgeburt zu überzeugen :) Das wir es dann auch ohne Hebamme geschafft haben (dafür ging es zu schnell) und er als Hebamme (gibt es da eigentlich eine männliche Form?) fungierte, war dann noch der Überhammer! Und: ES WAR DIE ALLERSCHÖNSTE ENTBINDUNG und das entspannteste Wochenbett!
    Liebe Grüße aus OÖ und alles Gute
    Diana

    Gefällt mir

  6. Ohjjajjaa, unbedingt eine Hausgeburt! Für mich war auch der Gedanke so schön, mein Baby direkt auf dem Stück Land, von dem Die Nahrung kam, die es mich so gesund heran wachsen ließ, geborgen in meinem Bauch und auch all die Natur, die me Seele in den 9. Monaten nährte… Als sie dann bei Wintersonnenaufgang neben dem lodernden Kaminfeuer nach nur 4 h Wehen zur Welt kam, war das eindeutig der schönste Moment in unserem Leben! Die Geburt von J. im Geburtshaus war auch sehr schön und selbstbestimmt, aber Zuhause ist es schon etwas seeehr besonders Schönes!
    Alles Gute jedenfalls für deine restliche Schwangerschaft, ich freu mich schon sehr auf unser Treffen im Februar, wir haben uns bestimmt viel zu erzählen :)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s