Zu Tisch mit Baby

Das Maikäferchen ist jetzt 5,5 Monate alt und zeigt seit einigen Wochen schon eindeutige Beikostreifezeichen. Seit ein paar Tagen darf er nun bei uns am Tisch mitessen. Wir praktizieren „Baby Led Weaning“ wie auch schon beim Herbstmädchen damals. 

Real Food for real Babies. 

Es gibt so einige Dinge zu beachten – ich finde es immer hilfreich vorher einmal in ein Buch reingelesen zu haben in dem die Grundlegendsten Dinge stehen. Wann ist der richtige Zeitpunkt um zu beginnen (Beikostreifezeichen und echtes Interesse am Essen), mit was startet man am Besten etc.

Wir starten übrigens mit Gurken und gedünstetem Gemüse wie Brokkoli (wohl der Renner unter BLW-Kindern), Süßkartoffeln, Kürbis und was der Garten bzw. das Lager so hergibt.

Was ich verdrängt hatte, ist der unglaubliche „Saustall“ den Baby Led Weaning macht. Aber auch, wie stolz die Kinder sind es alleine zu dürfen und zu schaffen. Schon jetzt können wir das ganz klar beim Maikäferchen beobachten. Dieser Stolz wenn er es alleine schafft den Brokkoli in die Hand zu nehmen und zielsicher zum Mund zu führen.

Anfangs geht es ja nicht primär um Essen, vielmehr um testen, fühlen, schmecken. Mit allen Sinnen. Und das macht das Maikäferchen. Mit vollem Elan und absoluter Begeisterung. Wirklich schön zu beobachten.

Die Angst, er könne sich verschlucken, ist minimal. Die Erfahrung durch das Herbstmädchen macht mich da zum Glück sicherer. Und auch der Erfahrungsaustausch mit anderen „BLW“ Mamas. Zudem vertraue ich auf das Geschick meines Babies, weiß aber auch die nötigen Hilfemaßnahmen sollte er sich doch einmal verschlucken.

Eine liebe befreundete Trageberaterkollegin schreibt neuerdings genau zu diesem Thema einen Blog – ich möchte ihn euch nicht vorenthalten: https://beikostohnebrei.wordpress.com

img_5094

Advertisements

4 Kommentare zu “Zu Tisch mit Baby

  1. Wie die Zeit vergeht….gerade erst geboren und schon am Brokkoli essen.

    Wir haben es vor fast acht Jahren auch schon so gemacht, ohne zu wissen, dass es BWL heißt. Bei der zweiten Tochter, war es im Frühjahr soweit und sie mochte keinen Brokkoli :-))
    Inzwischen isst sie ganz normal mit und mag auch mal einen Grießbrei, wo die Große erst mit zunehmendem Alter Spaß dran gefunden hat.
    Sie sind halt ganz unterschiedlich.

    Herzlichen Gruß und guten Appetit kleiner Maikäfer!

    Ich gehe dann mal Kartoffelsuppe kochen

    Gefällt mir

  2. Hach – wieder kommen Erinnerungen. Sohnemann hat Brei verweigert. Einfach gar nicht. Also habe ich ihn weiter gestillt bis er fast 8 Monate alt war.

    Dann hat er mir eine Nektarine aus der Hand genommen und abgebissen (beinahe ohne Zähne) und hat sie sofort geliebt.

    Also habe ich ihn einfach mitessen lassen. Weil das Essen, was wir hatten, wollte er dann plötzlich auch haben. Also eine Kartoffel und eine Karotte vom Teller geklaut und passt schon.

    Finde ich super, dass Du Deinem Kind diese Erfahrungen gönnst!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

  3. Pingback: 6 Monate Maikäferchen | Holzhütteneinblicke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s