Eine Diagnose – Kiss

Seit einigen Wochen wissen wir nun warum sich der kleine Maikäfer so arg quälen muss. Schon ein paar Wochen nach der Geburt hatte ich einen Verdacht – aber so richtig konnten wir es nicht zuordnen. Erst vor 8 Wochen dann die Gewissheit – KISS – Kopfgelenk-induzierte-Symmetrie-Störung. Das ist keine Krankheit sondern eine Fehlstellung der ersten beiden Halswirbel die oft unentdeckt bleibt. Schulmediziner und auch ausgebildete Osteopathen können dies oft nicht erkennen. Wir waren nach einiger Recherche bei einem anerkannten KiSS Spezialisten der den Maikäfer behandelt hat. Seitdem hat sich einiges verbessert. Anderes ist immer noch schwierig, aber gut annehmbar da ich jetzt sicher bin ihm tut nichts mehr weh und er muss sich nicht mehr quälen. Sein weinen ist viel viel weniger und auch tragen kann ich ihn endlich wieder einigermaßen entspannt.

Heute war die Nachkontrolle und ich habe schon befürchtet dass der Arzt nochmal „ranmuss“ da er trotzdem noch so oft so unentspannt ist. Und tatsächlich meinte der Arzt sofort er hat eine ganz üble Spannung im Nacken. Die Behandlung wirkt ziemlich „brutal“ der kleine Maikäfer hat so so so geweint und war hinterher ziemlich fertig. Zum Glück dauert die Behandlung nur zwei Minuten. In unserem Fall zumindest. Nun müssen wir wieder die Reaktionszeit abwarten.

Das beim Maikäfer etwas nicht ganz stimmt, war uns schnell klar. Er war/ist immer angespannt, rudert mit den Armen, hopst im Tragetuch (bzw. ist mittlerweile tragen im Tuch gar nicht mehr möglich, da er da anscheinend zuviel Druck am Nacken verspürt – somit haben wir auf die Bondolino-Tragehilfe gewechselt, darin akzeptiert er es einigermaßen), Rückenlage ist fast unmöglich, stillen nur schwierig möglich mit wegdrehen, wegziehen, wegdrücken. Es dient lediglich der Nahrungsaufnahme, niemals der Beruhigung. Ebenso zu mir gewandt tragen NICHT möglich. Auch im Bett einschlafen oder gar auf dem Arm, undenkbar. Dazu hat er bis vor einige Wochen noch sehr viel und seeeehr laut geschrien. Wenig geschlafen. Schlecht und unruhig geschlafen. Ja, ihr merkt, vieles was man als selbstverständlich hinnimmt bei einem gesunden Baby geht einfach nicht. Aber ich will mich nicht beklagen. Das Schreien hat zum Glück beinahe komplett aufgehört, nur diese Unentspanntheit ist noch da. Aber daran arbeiten wir.

Dafür ist der Maikäfer sehr flink und unglaublich aufmerksam. Ein weiser, kleiner Mann mit einem (mittlerweile) sehr fröhlichem Gemüt.

img_6312

Advertisements

14 Kommentare zu “Eine Diagnose – Kiss

  1. Wir haben das auch erlebt bei einem unserer Kinder… allerdings haben wir lange nicht geglaubt dass es wirklich ein echtes KISS ist, denn unser betroffenes Kind war ruhig und ausgeglichen, ließ sich zwar nicht tragen, weil sie sich nicht rund machen konnte, schlief dafür aber liebend gerne im Kinderwagen und Bett. Nur hat sie sich motorisch nur sehr sehr sehr langsam entwickelt… lange Rede, wir waren auch bei einem KISS Spezialisten in Passau und siehe da, unser 19 Monate altes Mädchen, das bis dahin n nicht laufen konnte, lief am nächsten Tag als hätte es nie etwas anderes getan….
    Alles Gute Eurem kleinen Maikäfer
    lg. Elisabeth

    Gefällt mir

    • Das ist interessant. Ich rätsele auch schon lange, warum mein ansonsten recht weit entwickelter 2-Jähriger (fast schon 3) noch immer nicht richtig hüpfen kann. Von Anfang an hatte er damit Probleme… ich fand es erst noch lustig, wie er versuchte, hoch zu hopsen und „kleben blieb“… aber inzwischen versucht er das über ein Jahr und kann zwar hüpfen, aber nicht entspannt.
      Heute ist mir beim Spaziergang aufgefallen, dass er beim Laufen leicht „nach rechts zieht“… fast unauffällig.. ich bin sogar nicht sicher, ob ich das richtig gesehen habe, werde es weiter beobachten.
      Denkst du/ ihr – du auch Subs, das könnte auch in solche eine Richtung gehen?
      Wir hatten ja so eine kack Geburt… mit Not-Kaiserschnitt… er hing wohl fest.
      Zu welchem Arzt geht man denn da? Kinderarzt fragen? Wir haben sowieso im Januar U7a bei einem neuen Kinderarzt…

      Gefällt mir

      • Also normalerweise fällt Kiss eher auf, weil die Kinder sich schon als Baby nicht in bestimmte Positionen bringen lassen bzw. sich darin unwohl fühlen. Das mit dem Hüpfen kann auch eine ganz banale Ursache haben. Unsere Große konnte auch erst mit 3 richtig hüpfen und Trampolin springen. Sie hat einen sehr großen Kopf und unser Kinderarzt meinte, dass diese Kinder einen anderen Schwerpunkt haben und eher mal das Gleichgewicht nicht so gut halten. ☺

        Gefällt 1 Person

  2. Du Arme. Puh, dass es sooo heftig ist, wusste ich (trotz Insta) gar nicht.
    Da kann ich mich ja gar nicht beschweren… obwohl meiner ja bis heute auch so schwer einschläft und sich abends so wälzt, als hätte er Rücken-Probleme… er sagt aber, ihm tut nichts weh… vielleicht hat er das aber ja auch „weggedrückt“… weil es eben schon immer so war? Oh weh, welch gruselige Vorstellung.
    Dabei waren wir ja am Anfang beim Osteopathen… und dort hat er auch so mega heftig geweint (und er Osteo meinte dann, das sei wegen des Geburts-Traumas)… hm.

    Gefällt mir

  3. Hallo!

    Alles Gute, ich hoffe, dass die Behandlung nun schnell anschlägt.

    Kann sich sowas auch von selbst auswachsen? Mein Sohn wollte von Anfang an nicht am Rücken liegen, hat sich nicht einmal im Kinderwagen fahren lassen und ich musste ihn fast 7 Monate, bis er zu krabbeln begann, tragen, weil gar nichts ging. Ich konnte ihn keine 2 Minuten irgendwo ablegen.

    Von diesem Problem habe ich noch nie gehört.

    Nun ist er 20 Jahre alt. Für mich hat sich alles gelöst, als er zu krabbeln und laufen begann. Bis dahin war es wirklich schwierig.

    Ich wünsche Euch alles Gute, vor allem dem Maikäferchen!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    • Mit KISS gibt es immer körperliche Probleme, die in der Entwicklung massiv behindern. Die Kinder entwickeln dann für sich eigene Strategien, um Laufen beispielsweise zu lernen. KISS kann Auswirkungen im späteren Leben haben wie schwer Rafahren oder Schwimmen lernen, Schwierigkeiten beim Schreiben, Lesen lernen. Innere Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten. KISS wächst sich nicht aus, sondern wird körperlich kompensiert. Es ist durch einen ausgebildeten Orthopäden mit Bewegungsdiagnostik und Röntgen gut zu diagnostizieren. Nicht jedes Symptom oben genannt bedeutet gleich KISS. Wenn man denkt, es könnte sein, dann zum Spezialarzt. Eine KISS Behandlung sollte nicht mehr als 2, 3 Sitzungen dauern, in der Regel reicht eine. Wenn wesentlich mehr behandelt wird, stimmt die Methode nicht. http://kiss-therapie.de/kiss-therapie.php

      Gefällt 1 Person

  4. Ich wünsche dem Maikäfer und euch von Herzen alles Gute und das es weiter bergauf geht! Gut, dass ihr es richtig diagnostiziert habt lassen, denn nicht alles ist das, als das es erscheint und eine gute Diagnose, plus Behandlung ist goldwert.

    Liebe Grüße aus dem Norden
    Sandra

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s