Umgezogen – Holzhuetteneinblicke.de

Kommt doch mit rüber – auf den neuen Blog. Ich würde mich freuen!

Dort könnt ihr jetzt wieder ganz viel von uns lesen. Geschichten über unseren Holzhüttenacker und natürlich auch über das Herbstmädchen und den Maikäfer. Alles zum Thema Nachhaltigkeit, Selbstversorgung, Bedürfnisorientiert Erziehung, naturnahes Großwerden, Tiere, Natur und noch viel viel mehr!

Advertisements

Eigentlich…

Hätte ich ja vor ganz bald ganz viel zu bloggen. Aber gerade explodiert unser Gemüseacker und ich habe jeden Abend mit einkochen, Gemüse putzen und vorbereiten zu tun. Somit muss der Blog leider noch etwas hinten anstehen. Die Kinder fordern auch ihre Aufmerksamkeit und das ist auch völlig OK so. Wir genießen, werkeln und halten viel auch nur in unserer Erinnerung fest.

Dennoch, lasse ich euch mal wieder ein bisschen durchs Schlüsselloch gucken. Ich hoffe das versüßt euch die Pause bis es hier wieder so richtig weitergeht.

IMG_1937IMG_2025IMG_2176IMG_2212IMG_2241IMG_2290IMG_2299IMG_2305IMG_2061

Ein Lebenszeichen

Ihr Lieben,

immer noch erreichen mich Emails und Kommentare. Das freut mich sehr und berührt mein Herz. Nun ist es an der Zeit euch ein kleines Lebenszeichen von uns dazulassen. Ein paar Einblicke. Denn ich habe beschlossen – es wird hier weitergehen. Wann allerdings genau und wie ich dieses Herzensprojekt wieder ins Leben rufe kann ich noch nicht sagen.

Ein wahnsinnig turbulentes Jahr liegt hinter uns. Der Maikäfer ist nun schön fast 13 Monate alt, das Herbstmädchen wird im September 4. Ist das nicht unglaublich? Die Zeit…

Die ersten Hühner sind vor ein paar Tagen eingezogen und ergänzen nun unsere Familie. Auch auf unserem Acker und im Garten tut sich soooo unglaublich viel. Nun aber Schluss mit Worten, ein paar Bilder für euch und ein Versprechen dass ihr wieder von uns lesen werdet!

IMG_0888IMG_0893IMG_0951IMG_1281IMG_1365IMG_1401

… Wiedersehen …

Seit Wochen schon kämpfe ich mit einem Entschluss… Dem Blog hier ein Ende zu setzen. Vermutlich erstmal ganz. Derzeit schaffe ich es einfach nicht regelmäßig und meinen Vorstellungen entsprechend zu bloggen. Und ich möchte es entweder „ganz oder gar nicht“ machen. Mein Herz hängt an diesem Blog, an den Lesern. Dennoch habe ich mich für diesen Schritt entschieden.

Ob es ein Abschied auf Dauer ist, kann ich noch nicht sagen. Auch auf Instagram bin ich kürzer getreten. Meinen bisherigen Account habe ich pausiert und einen neuen angelegt. Mit nur wenigen Abonnenten, die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

Ich möchte nicht ohne einen kleinen Rückblick gehen, unser Jahr war wunderschön, aber auch sehr sehr fordernd. Wir sind jetzt eine vierköpfige Familie mit großen Plänen. Weil das so ist, brauche ich nun all meine Kraft und Energie für das reale Leben.

Wie jedes Jahr zum Jahresende meine persönlichen Highlights für euch:

Frühling / Sommer / Herbst / Winter

fruhlingsommerherbstwinter

Ich danke euch allen für die letzten Jahre, die ihr hier so fleißig mitgelesen und kommentiert habt. Für all eure lieben Worte, Emails, Briefe und Geschenke. Hach, beinahe muss ich ein Tränchen verdrücken und weiß doch, es ist das Richtige. Erstmal.

Wer noch ein bisschen im „Archiv“ stöbern möchte:

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2013 

 

Liebste Stricksachen

Wer regelmäßig hier mitliest, weiß dass wir absolute Fans von Wollkleidung sind. Ich finde nichts wärmt besser, nichts sieht schöner aus. Deshalb liebe ich dieses eisige Wetter gerade, da kann ich meine Kinder schön dick in Wolle packen ;)

Leider kann ich (noch – die Sachen liegen endlich bereit und die Anfänge sind gemacht) nicht stricken. Aber ich habe das Glück viele liebe Freunde, Bekannte und Blogleser zu haben, die wissen wie sehr wir gestrickte Wollsachen lieben. Und schätzen. Und in Ehren halten und tragen und an Freunde weiterreichen die das ebenso wertschätzen.

Sei es Ramona von Jademond von der wir schon so einige Schätze erben durften oder der Oma meiner Kinder.

Und da gibt es noch zwei wunderbare Frauen die ihre Strickstücke sogar verkaufen. Die beiden möchte ich euch nicht vorenthalten.

Einmal ist da die allerliebste Martina – die übrigens auch einen tollen Blog schreibt. Guckt doch mal rüber. Ich muss gestehen, ich bin ein großer Fan. Von ihr und ihrer kleinen Tochter. Und natürlichen ihren Strickstücken von denen wir mittlerweile so einige besitzen.

img_6068 img_6072 img_6077

Und dann gibt es noch eine ganz liebe Freundin die so wunderschöne Halstücher für die Kinder gestrickt hat. Ich liebe gestrickte Halstücher. Ich glaub für mich selber brauche ich auch noch eines. Wenn ihr sie auch so schön findet, schreibt mir gerne, dann leite ich euch den Kontakt weiter.

img_6053 img_6074

Das Herbstmädchen trägt sowieso immer eines, ich mag es nämlich nicht wenn ich so „nackert“ am Hals bin und das sollen meine Kinder auch nicht sein.

img_4835

 

Weihnachts, – und Winterbücher. Unsere Herzstücke

Wir sind richtige Leseratten. Ich erfreue mich über neue Bücher im Kinderzimmer oft mehr als das Herbstmädchen es tut. Obwohl sie es wirklich liebt, wenn wir stundenlang lesen. Oft setzt sie sich auch alleine mit einem Buch in ihr Spielhaus und blättert dort und erzählt dazu Geschichten. Ende November wird es dann auch Zeit die Weihnachtsbücher vorzukramen. So viele sind es noch nicht, ich denke das sammelt sich im Lauf der Jahre noch an.

Unsere liebsten Winterbücher sind eigentlich vier Klassiker:

Es klopft bei Wanja in der Nacht – Michels Tilde

Winter-Wimmelbuch – Sunsanne Rotraut

Winter – Eva-Maria Ott-Heidmann

Tomte Tummetott – Astrid Lindgren

img_5960

Astrid Lindgren geht sowieso immer und deshalb gibt es zum Nikolaus ein neues Weihnachtsbuch:

img_6043img_6044

Ich habe schon reingeschmökert und bin so verliebt.

Ach, es gibt wirklich ganz unglaublich viele, zauberhafte Weihnachtsbücher und ich bin gespannt welche in den nächsten Jahren noch bei uns einziehen werden.

Geschwister

img_5060

Es ist schon ein ganz besonderes Band dass Geschwister verbindet. Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, dann an viel Streit mit meiner kleinen Schwester. Aber auch an viel gemeinsamen Spiel. Heute verstehen wir uns blendend und ich bin sehr stolz auf sie. Sie (er)schafft tagtäglich großartige Sachen (vielleicht sollte ich euch mal wieder einiges davon zeigen). Hier könnt ihr in alten Bildern stöbern. 

Und so ein dickes Band hoffe ich auch einmal für meine beiden Wunder. Zusammen spielen, streiten, lachen. Leben. Gedanken teilen. Den Kopf zurechtrücken. Unterstützen. Aufpassen und trösten. In den Arm nehmen und sich die Zunge rausstrecken. An der Hand halten. Schwere Wege zusammen gehen. Herzmomente teilen. Füreinander dasein.